Aktuelles

Das Buch "Neustadt - Beiträge zur Geschichte der evangelischen Kirche" ist ab 19. Mai 2020 zu erwerben:

In diesem Buch sind Beiträge von vier AutorInnen zusammengefasst, die sich mit der Geschichte der Kirche am Markt in Neustadt vom Mittelalter bis in die Neuzeit auseinandersetzen. Es stellt auch eine Würdigung des stadtprägenden Baus dar, der von den Einwohnern über Jahrhunderte gepflegt wurde.

Das Buch enthält einen ausführlichen Quellenteil, der vorhandenen Quellen in Archiven, die heute schwer zugänglich sind sowie Artikel aus dem ev. Gemeindebrief "Der Breuberg", von dem es wohl nur gebundene Ausgaben im Stadtarchiv Breuberg gibt.

Alle in den vergangenen Jahren erarbeiteten Themen haben Eingang in die Publikation gefunden.

Das Buch enthält über 180 Abbildungen sowie einige Pläne (zum großen Teil in Farbe).

Das Buchformat ist 21 x 27 cm, umfasst 192 Seiten und wird 17,00 Euro kosten.



Weitere Publikation für 2021 geplant

Publikation in Vorbereitung – Feldpost-briefe aus dem Zweiten Weltkrieg

Nachdem 2014 das Buch Merk_mal(e)  Erinnern und Gedenken in der Stadt Breuberg und 2016 das Buch Ein Dorf, ein Krieg, ein Lehrer - Im Krieg Mensch bleiben. Feldpostbriefe in der Hainstädter Schulchronik erschienen, ist nun ein dritter Band für 2020/21 geplant.

 

Dieser widmet sich den Feldpostbriefen der Soldaten im Zweiten Weltkrieg, die diese an ihre Familie, Freunde oder Bekannten in den heute fünf Stadtteilen von Breuberg geschrieben haben.

Dazu sind die Feldpostbriefe, die sich im Stadtarchiv Breuberg befinden, abge- schrieben worden, um diese für die Nachwelt zu erhalten.

Die meisten Briefe sind in Sütterlin oder deutscher Schrift geschrieben, die heute nur noch wenige Menschen lesen können. Wichtig ist aber, dass diese Erinnerungen für die Nachwelt erhalten bleiben, damit die nachkommenden Generationen einen weiteren Zugang zu dieser Zeit erhalten, die fern der Lehrbücher einen privaten Blick in das Geschehen ermöglicht.

 



Das Archivteam dankt allen Besuchern für den Zuspruch, den es im Rahmen der Tätigkeiten in den vergangenen Jahren und 2020 erfahren hat.

Zu erreichen sind wir zur Zeit nur per Email.